6048 Horw

Blickpunkt Juni 2019

Eidgenössisches Feldschiessen

Gratulation an alle 74 Schützen der FSG Horw die am grössten Schützenfest der Welt teilgenommen haben und belohnt wurden mit 36 Kranzresultaten sowie der obligaten gratis Wurst. Die Teilnahme zählte wie immer vor dem Rang. Mit 68 Pt war Albert Niederberger der Beste vor unserem 1. Jungschützen Norian Schmid mit sehr guten 67 Pt

Jungschützenkurs
Ende Juni wird mit dem Wettschiessen der Kurs abgeschlossen. Wir durften 25 Teilnehmer zwischen 15 und 20 Jahren in die Faszination sportliches Schiessen begleiten. Disziplin und Zuverlässigkeit waren gefordert um einerseits den Transport nach Kriens, den reibungslosen Ablauf der Schiessprogramme inklusive die jeweils anschliessende gründliche Reinigung der Sportgeräte zu meistern. Besten Dank auch den Kursleitern

Mit den beiden Schützenfesten in Wauwil und Grossdietwil setzen wir unsere Saison fort und bereiten uns auch auf das Eidgenössische 2020 in Luzern vor für das bereits Arbeiten im Ok sowie auch der Infrastruktur im Gange sind. Resultate und Weiteres wie immer unter www.fsg-horw.ch

Blickpunt März 2019

Jungschützenkurs 2019
Wir laden alle Mädchen und Burschen der Jahrgänge 1999 – 2004 ein zum Jungschützenkurs. An einem Theorie- und an 7 Schiesstagen führen wir interessierte Junge ins sportliche schiessen ein. Start am Mo 8. April im Schützenhaus Kirchfeld Horw mit dem Theorieabend.

Die Unterlagen und alle anderen Infos findet ihr auf www.fsg-horw.ch

Die GV findet am 29. März in der Eule statt. Beginn mit dem Nachtessen um 19 Uhr.

Training
Ab dem 3. April finden wieder jeden Mittwoch Trainings ab 16.30 im Stalden Kriens statt. Im Hinblick auf das eidgenössische Schützenfest 2020 das ja bekanntlich nach 1979 wieder in Luzern stattfinden wird freuen wir uns besonders auf neue Schützen, die mit uns den sportlichen Wettkampf bestreiten möchten oder sich als Helfer engagieren. Mit dem Verbandsschiessen in Kriens am 6. April starten wir in die neue Saison.

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Schützenjahr und „Guet Schuss“

Blickpunkt September 2018

Endschiessen:
Mit dem Endschiessen am Samstag, 27. Okt geht für die meisten von uns die Schiess Saison 2018 zu Ende. Treff: 13.15 Uhr beim Gemeindehausplatz. Schiesszeit: 14 – 15.30 Uhr im Schiessstand Stalden. Teilnahme für alle Interessierten der Horwer Bevölkerung offen. Ab 17 Uhr Raclette-Plausch und Absenden im Schützenhaus Kirchfeld. Der Schützengottesdienst zu Ehren unserer verstorbenen Vereinsmitglieder findet ebenfalls am 27. Okt. um 9.30 Uhr in der kath. Pfarrkirche statt.

Zürcher Kantonal:
Am Zürcher Kantonalschützenfest nahmen 17 Teilnehmer der Feldschützen Horw teil und erreichten ein gutes Vereinsresultat von 91.59 Pt. Mit 95 Pt war Edi Deschwanden unser Bester. An 3 Wochenenden trafen sich 7000 Schützen aus der ganzen Schweiz zum sportlichen Wettkampf im Zürcher Limmatthal. Gleichzeitig nahmen wir auch noch mit einer Gruppe am Jubiläumsschiessen in Schongau teil, und wie immer in den letzten Jahren über Pfingsten am historischen Pfynschiessen in Leuk im Wallis.

Obligatorisches 2018:
mit 236 Teilnehmern mussten wir einen Rückgang von 90 Schützen hinnehmen, was teils auch mit den uns zu gewiesen 5 Daten und der grossen Hitze zu erklären ist. Mit 79 Pt. erreichte Peter Amstutz unser Höchstresultat. Wichtiger als die Teilnehmerzahl war aber der unfallfreie und reibungslose Ablauf an den Schiesstagen. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an unsere Helfer.

Weitere Infos zu unserem Verein und alle Resultate wie immer unter www.fsg-horw.ch.

Blickpunkt Mai 2018

Feldschiessen:

Wir laden sie ein am eidgenössischen Feldschiessen Teil zu nehmen. Unsere Daten 8. und 9. Juni. Trainings Mittwoch 30. Mai und 6. Juni im Stalden Kriens. Die Teilnahme ist kostenlos. Detailprogramme und Ranglisten unter www.fsg-horw.ch. Es gilt wie immer, mitmachen ist Ehrensache und kommt vor dem Rang. Denn Traditionen müssen weiterleben, und beweist, dass ein verantwortungs- und respektvoller Umgang mit Schusswaffen (für uns Schützen Sportgeräte) auch in der heutigen Zeit noch möglich ist. Nach dem Schiessen gibt’s gratis Wurst und Brot in der Schützenstube

Der Saisonauftakt erfolgte mit dem Verbandsschiessen in Kriens. Albert Niederberger und Peter Amstutz waren unsere besten. Im Mai besuchten wir noch das Ruessgrabenschiessen in Gettnau und absolvierten das Einzelwettschiessen. An Pfingsten werden wiederum 2 Gruppen am Pfynschiessen im Wallis Teil nehmen.

Das nächst grössere Schützenfest, das wir mit der Sektion besuchen ist das Zürcher Kantonale im Limmatthal ende Juni. Besuchen sie auch unseren Höck am 12. Juni im Schützenhaus Kirchfeld

Blickpunkt März 2018

Jungschützenkurs 2018:

Wir laden wiederum alle Mädchen und Burschen der Jahrgänge 1998 – 2003 ein zum Jungschützenkurs. An einem Theorie- und an 6 Schiesstagen führen wir interessierte Junge ins sportliche schiessen ein. Start am Mo 16. April im Schützenhaus Kirchfeld Horw mit dem Theorieabend. Die Unterlagen und Wissenswertes über unseren Verein findet ihr wie immer auf www.fsg-horw.ch

 

Die GV

führten wir am 23. Februar in der Eule durch. Nach einem feinen Nachtessen handelten wir die Traktanden speditiv ab. Willy Ritz wurde nach 43 Jahren aus dem Schützenrat verabschiedet. Unser Präsident Hans-Ruedi Jung verdankte ihm seine grosse Arbeit, zuletzt als Kassier und überreichte ihm ein Geschenk. Auf unser Inserat im Blickpunkt hat sich leider niemand gemeldet. Wir suchen nach wie vor einen Munitionsverwalter und würden uns jederzeit auf Verstärkung in unserem Gremium freuen. Das muss nicht unbedingt ein Aktivschütze sein. Als Kassiere hat sich dann spontan Margrit Fuchs zur Verfügung gestellt. Sie war bereits früher im Schützenrat tätig und übte die letzten 6 Jahre das Amt als Schiesssekretärin unabhängig davon weiter. Sie wird jetzt wieder willkommen geheissen. Wir beschlossen weiter einen finanziellen Zustupf für jeden Teilnehmer des Zürcher Kantonalen. Das Absenden der Vereinsmeisterschaft und Informationen zum eidgenössischen Schützenfest 2020 in Emmen und Kriens bildeten den Abschluss unserer GV. Edi Deschwanden ermunterte alle fleissig die Trainings zu besuchen und gab den Termin des ersten Schiessanlasses im neuen Jahr bekannt. Das ist das Verbandsschiessen am 7. April im Stalden Kriens.

 

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Schützenjahr und „Guet Schuss“

Blickpunkt Oktober 2017

Vorstandsausflug:

Schützenratsausflug-2017

Das Wochenende vom 30. Sept./1. Okt. verbrachte der erweiterte Vorstand, mit Ausnahme von René, der eine Amerikareise vorzog, im Kanton Schaffhausen. Wir durften 2 schöne und interessante Tage erleben. Begrüsst wurden wir bei Brot und Wii von den Wöschwiibern Wilchingen die uns auf originelle Weise das Dorfgeschehen anno 1767 näherbrachten. Weiter ging es mit Ross und Wagen durch die Rebberge und am Nachmittag mit dem Bus zum Rheinfall wo eine Rundfahrt mit dem Boot auf uns wartete. Nach dem Zimmerbezug und Nachtessen in Schaffhausen erlebten wir am Sonntag eine Führung durch die Altstadt mit ihren Erkern und schönen Plätzen. Mit der Wächterin durften wir dann noch bis ins hinterste Eck die Festung Munot erkunden.

Schützengottesdienst: 28. Okt. um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche
Endschschiessen: 28. Okt. 14-15.30 Uhr Schiessstand Stalden Obernau. Teilnahme für alle Interessierten offen. Ab 17 Uhr Raclette-Plausch im Schützenhaus Kirchfeld

Weitere Infos unter www.fsg-horw.ch.

Blickpunkt September 2017

Zuger Kantonal:

Zusammen mit einigen Kameraden der Feldschützen Luzern besuchten wir das Zuger Kantonal-Schützenfest in Baar und erreichten dabei einen Durchschnitt von 90.404 Punkten. Unser Präsident, Hans-Ruedi Jung, war mit 91 Pt unser Bester. Im Weiteren belegte Albert Niederberger im Serie-Stich mit sehr guten 59 von möglichen 60 Pt den 9. Gesamtrang. So ein Besuch eines Kantonal-Festes und sich messen im sportlichen Wettkampf mit Vereinen und Schützen aus der ganzen Schweiz ist immer ein Erlebnis.

 

Obligatorisch 2017:

An unseren 5 Schiesstagen durften wir 328 Schützen beim „Obligatorischen“ begrüssen. Davon erreichten 109 Schützen die Anerkennungskarte des SSV. 7 Schützen mussten das Programm wiederholen. Der Schützenrat dankt für die Beteiligung. Der Dank gilt auch allen Helfern für die reibungslose und unfallfreie Durchführung. Bestresultate: Amstutz Peter und Deschwanden Reto mit je 82 Pt.

 

Weiteres Programm:

Der diesjährige Schützengottesdienst und das Endschiessen finden am Samstag 28. Oktober statt.

Ranglisten und Programme finden sich wie immer unter www.fsg-horw.ch

 

Vorstandsmitglieder gesucht:

Die Feldschützengesellschaft ist der älteste Horwer Verein. Wir sind gut organisiert, pflegen das 300m-Gewehrschiessen und die Kameradschaft und verfügen mit unserem Schützenhaus Kirchfeld über ein ausgezeichnetes Lokal für gesellige Anlässe. Zur Verstärkung unseres Vorstands suchen wir einen Kassier und einen Munitionsverwalter. Selbstverständlich sind auch Damen herzlich willkommen. Weitere Informationen über die Aufgaben und den Zeitbedarf erhalten Interessierte unter info@fsg-horw.ch.

Blickpunkt Juni 2017

Eidgenössisches Feldschiessen:

Mit 91 Schützen darunter 18 Junioren und 3 Frauen haben wir unser Ziel erreicht und die letztjährige Beteiligung um 13 übertroffen. Es soll uns aber ein Ansporn sein die Marke von 100 am Feldschiessen 2018 wieder einmal zu erreichen. 39 Kranzresultate und natürlich die obligate Wurst waren Gesprächsstoff genug anschliessend in der Schützenstube. Mit guten 67 Pt war Philipp Gerber unser Bester gefolgt von Reto Deschwanden und Peter Amstutz.

 

Jungschützenkurs 2017:

Mitte Juni wurde mit dem Wettschiessen der Jungschützenkurs abgeschlossen. Mit 16 Jungs zwischen 15 und 20 Jahren waren Disziplin und Zuverlässigkeit gefordert um einerseits den Transport nach Kriens, den reibungslosen Ablauf der Schiessprogramme inklusive die jeweils anschliessende gründliche Reinigung der Sportgeräte zu meistern. Besten Dank den 3 Kursleitern Edi, Peter und

Nicht vergessen unsere Obligatorisch Daten am 8. Juli 4. und 19. August

Blickpunkt Mai 2017

Feldschiessen:

Wir laden alle ein am Eidgenössischen Feldschiessen Teil zu nehmen. Datum 9. und 10. Juni. Trainings Mittwoch 31. Mai und 7. Juni. Die Teilnahme ist kostenlos. Detailprogramm unter www.fsg-horw.ch. Es gilt mitmachen ist Ehrensache und kommt vor dem Rang. Wir wollen die letztjährige Beteiligung von78 Schützen toppen, darum «alle Horwer ans Feldschiessen» Traditionen müssen weiterleben. Wie immer gibt’s nach dem Schiessen gratis Wurst und Brot.

 

Der Saisonauftakt erfolgte mit dem Verbandsschiessen in Kriens. Reto Deschwanden Werner Sidler und Martin Villiger waren unsere besten. Im Mai besuchten wir noch das Stand Erneuerungsschiessen in Altbüron und an Pfingsten werden wiederum einige am Pfynschiessen im Wallis Teil nehmen.
Das nächst grössere Schützenfest das wir mit der Sektion besuchen ist das Zuger Kantonale. Wir werden am 30. Juni in Menzingen und am 1. Juli in Unterägeri unsere Programme absolvieren und auf «Auszeichnugs Jagd» gehen. Das heisst also fleissig üben. Trainings immer am Mittwoch ab 17 Uhr im Stalden Kriens offen für alle.

 

Jungschützenkurs:

Erfreulich 16 Teilnehmer haben sich angemeldet und den Kurs gestartet. Unter der Führung von Edi Deschwanden, Peter Amstutz und René Aregger werden die Jungschützen an den Schiess Sport in Theorie und Praxis herangeführt.

 

Juni Höck:

im Schützenhaus Kirchfeld am 13. Juni ab 19 Uhr. Kommen sie unverbindlich vorbei. Es gibt immer ein paar Jasser und eine gemütliche Tischrunde.

Blickpunkt März 2017

Jungschützenkurs 2017

Wir laden alle Mädchen und Burschen der Jahrgänge 1997 – 2002 ein zum Jungschützenkurs. An einem Theorie- und an 6 Schiesstagen führen wir interessierte Junge ins sportliche schiessen ein. Start am Mo 3. April im Schützenhaus Kirchfeld Horw mit dem Theorieabend. Die Unterlagen findet ihr auf WWW.fsg-horw.ch

 

Generalversammlung

Die GV führten wir am 17. Februar durch. Nebst einem feinen Nachtessen handelten wir die Traktanden speditiv ab und erfuhren dass unser Verein Finanziell gut, sportlich aber etwas bescheiden unterwegs ist. Die grösste Freude machte uns Präsident Hans- Ruedi Jung mit dem wieder Auftauchen des «Schützenbaschi» Jahrzehntelang war die Figur leider verschollen und unauffindbar. Ende 2016 ist er im Nachlass eines Verstorbenen aufgetaucht. Der heilige Sebastian ist der Schutzpatron der Schützen. Mit der Figur die aus dem frühen 19. Jahrhundert stammen dürfte und mit Medaillen von alten Horwer Familien bestückt ist wurde früher unter anderem Geld gesammelt für das Kilbischiessen. Der Schützenbaschi wird nun im Gemeindearchiv aufbewahrt.

 

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Schützenjahr und „Guet Schuss“

Nächste Schiessanlässe
6. November

Rütlischiessen

 

12. Juni - 12. Juli 2020

Eidg. Schützenfest Luzern

Nächster Schützenhöck
im Schützenhaus Kirchfeld

5. November ab 19 Uhr

Beiträge nach Kategorien